Zahlen & Fakten

In Deutschland gibt es Lebensmitte im Überfluss - dennoch herrscht bei vielen Menschen Mangel. Unterstützt durch zahlreiche ehrenamtliche Helfer, Lebensmittelspender und Sponsoren bemühen sich die Tafeln um einen Ausgleich für die Bedürftigen in ihrer Stadt.

Der Landesverband der Tafeln BW e.V. unterstützt und vertritt die lokalen Tafeln in BW. Alle Tafeln sammeln qualitativ einwandfreie Lebensmittel, die im Wirtschaftsprozess nicht mehr verwendet werden, und verteilen gegen einen symbolischen Betrag an sozial und wirtschaftlich benachteiligte Menschen. Die Tafeln sind in den letzten 20 Jahren zu einer der größten sozialen Bewegungen Deutschlands angewachsen.

 

Sitz der Geschäftstelle: Diakonisches Werk Württemberg, Heilbronner Str. 180, 70191 Stuttgart

 

Wolfhart von Zabiensky, Vorsitzender

Angie Reinecke, 1. Stellvertreterin

Huber Mitsch, 2. Stellvertreter

Karin Grüner, Schatzmeisterin

Udo Engelhardt, Presse und Öffentlichkeitsarbeit

Sven Parylak, Arbeitssicherheit

Volker Herm, Datenschutz

 

Mitgliedschaft:

  • Bundesverband Deutscher Tafeln e.V.
  • Landes Armutskonferenz (LAK)
  • Bündnis gegen Armut im Alter

 

Gründung:

  • Mai 1995: Erste Tafel: Heidelberg
  • Juli 1995: weitere Tafeln in Heilbronn und Filderstadt
  • November 2006: Gründung des Landesverbandes
     

Finanzierung: Der Landesverband der Tafeln BW e.V. und die lokalen Tafeln finanzieren sich überwiegend über Spendengelder.